Der Club

Golf Club Lugano: eine Liebesgeschichte

Im Jahr 1915 ist Erwin von Riedemann mit seiner geliebten Gattin Josefa von Deutschland nach Lugano übersiedelt. Josefa war eine leidenschaftliche Golfspielerin, die zahlreiche internationale Golfturniere gewonnen hatte. Aus Liebe zu seiner Frau hat daher Erwin Riedemann einer der ersten Golfplätze in der Schweiz gegründet, eingeweiht in Magliaso am 24. November 1923.

Der 9-Loch Platz war vom Architekten Percy Dell kreiert worden; in del Folge, im Jahre 1970, wurde er vom Architekten Donald Harradine auf 18 Löcher erweitert. Es handelt sich um ein kleines Wunder: der heutige Golfplatz umfasst nur 32 Hektaren. Heutzutage erstrecken sich die Golfplätze auf zirka 50 Hektaren. Der Parcours ist abwechslungsreich und interessant, sei es für Anfänger oder Profi Spieler.

Im Golf Club Lugano befindet sich ausserdem die Golfschule von Paolo Quirici, der in den achtziger Jahren den vierten Platz bei den Golf Open von Crans erobert hat, das wichtigste Schweizer Profi Turnier und Teil der Europen Tour.

Heute erstreckt sich der Platz längs des Flusses Magliasina auf einem flachen Gelände zwischen Birkenwäldern, Eichen, Tannen, Eschen, Rhododendren, Oleandern und Azaleen. Man trifft auf Eichhörnchen und einen wunderschönen Fischreiher, der sich oft am Weiner zwischen dem zehnten und elften Loch aufhält.

Wir heissen Sie herzlich willkommen und wünschen Ihnen ein schönes Spiel!